Menü Prisma Software Engineering GmbH @ §


Materialflusssystem
Steuert den Materialfluss in Ihrem Logistikzentrum

Intelligente Strategien zur optimierten Steuerung des Materialflusses


 
Materialflusssystem: Doppel-RBG-Steuerung

Doppel-RBG-Steuerung: In einem Lager-Gang teilen sich zwei Regalbediengeräte auf einer Schiene den Fahrweg und die Arbeit. Die Optimierung und Organisierung der durchzuführenden Transporte übernimmt das Materialflusssystem.

Materialflusssystem - Eine QTW-Prioritäten-Steuerung an einem konkreten Beispiel: Wenn die Bahnen "vom Lager" und "von der Produktion" nicht voll sind hat die Entsorgung des Arbeitsplatz "AP-1" die höchste Priorität. Bei gleicher Belegung hat die Entsorgung der Bahn "von der Produktion" gegenüber der Bahn "vom Lager" höhere Priorität.

Materialflusssystem: Steuerung von Anlagen verschiedener Komplexitäten

Neben einer Lagerverwaltungssoftware bietet die Prisma Software Engineering GmbH ebenfalls ein Materialflusssystem (MFS) inklusive Materialfluss-Visualisierung an. Wie bei unserer Lagerverwaltungssoftware gilt auch bei unserem Materialflusssystem, dass wir unsere Software an die Anforderungen der Kunden bzw. der Anlage anpassen. Je nach Anforderung kommen dabei verschiedene technische Lösungen zum Einsatz.
Neben der üblichen Kommunikation mit Anlagensteuerungen über TCP/IP, RS422/RS485 oder RS232 gibt es bei unserem System zusätzlich die Möglichkeit einer S7-Online-Schnittstelle (direktes Lesen/Schreiben) zu einer Siemens S7 Steuerung. Dabei wird der sonst übliche Telegrammverkehr durch eine Technologie ersetzt, die das Materialflusssystem permanent auf dem aktuellsten Stand der Anlage hält. Die bei Telegramm-Kopplungen erforderlichen Wiederanlauf-Szenarien entfallen. Je nach Anlage kann das Handling dadurch extrem vereinfacht werden.

Unser Materialflusssystem ist eine Software zur Organisation und Steuerung von Materialflüssen in automatischen Logistikzentren (meist inkl. Hochregallager). Die optimale Zusammenarbeit von Fördertechnik, Regalbediengerät(en) und Quertransportwagen wird durch das Materialflusssystem organisiert und gesteuert

Um den Bedienern einen guten Gesamtüberblick über die Anlage zu ermöglichen, kann das System durch eine Materialfluss-Visualisierung erweitert werden.

Materialflusssystem Fördertechnik-Loop-Steuerung
Materialflusssystem Fördertechnik-Loop-Steuerung mit Pufferplätzen

Fördertechnik-Loop-Steuerung: mit Sortier-Funktion: Durch die Möglichkeit zur Sortierung kann eine vorgegebene Sequenz am Arbeitsplatz eingehalten werden. Die nah am Arbeitsplatz befindlichen Pufferplätze ermöglichen einen schnellen Wechsel der Paletten und damit eine schnelle Nachschub-Versorung.


Materialflusssystem: Grundlage für Optimierungen

In der Pflichtenheftphase für ein Materialflusssystem können verschiedene Auswertungen und Statistikfunktionen definiert werden. Auf Grundlage dieser Daten können später Optimierungen durchgeführt und geplant werden.
Unser Materialflusssystem basiert auf Modulen die kundenspezifisch bzw. je nach Anforderung entsprechend angepasst werden. Die einzelnen Module zur Steuerung von Logiken oder Schnittstellen sind, soweit das für die speziellen Lösungen eines Materialflusssystems möglich ist, konfigurierbar. Das gibt uns die Möglichkeit möglichst viele Anlagenteile unterschiedlichster Hersteller mit dem geringsten Anpassungsaufwand anbinden zu können. Auch bei Optimierungen oder späteren Systemerweiterungen bietet diese Flexibilität große Vorteile.

Materialflusssystem: Konzepte zur Steuerung von Anlagen

Je nach Hersteller der Fördertechniksysteme bzw. Art der Programmierung der SPS gibt es für Materialflusssysteme im Wesentlichen drei unterschiedliche Steuerungskonzepte. Bei Modernierungen von Anlagen wird dem neuen Materialflusssystem das Konzept von der vorhandenen Fördertechniksteuerung vorgegeben.

  • Transportaufträge von der Quelle zum Endziel
  • Von einem Kommunikationspunkt zum nächsten Kommunikationspunkt
  • Takten der Daten von einem Platz auf den nächsten Platz - MFR kennt und steuert jeden Förderer
Nach allen drei Steuerungskonzepten hat die Firma Prisma Software Engineering GmbH bereits Materialflusssysteme realisiert.
Regalbediengeräten (RBG) können wahlweise über Vollspiele oder über Halbspiele gesteuert werden kommen. Vom Lagerverwaltungssystem übergebene Vollspiele können ebenfals vom Materialflusssystem in, für die Steuerung verständliche, Halbspiele umgewandelt werden.

Materialflusssystem: Schnittstellen zu anderen Systemen

Das Materialflusssystem kann über flexible Schnittstellen mit jeder Lagerverwaltungssoftware, eingesetzt werden. Eine Anbindung an ein SAP-System ist natürlich ebenfalls möglich. Das System ist modular entwickelt und aufgebaut. Dadurch ist eine Erweiterung und individuelle Anpassung an Kundenwünsche sehr gut möglich.


Mögliche Integrationen in das Materialflusssystem:

  • Fördertechniksysteme
  • Regalbediengeräte - Bildung von Doppelspielen oder Pärchen-Fahrten
  • Steuerung inkl. Prioritätensteuerung: Querverschiebewagen (QVW) / Quertransportwagen (QTW)
  • Steuerung inkl. Prioritätensteuerung: Vertikalumsetzer
  • Anbindung von Shuttle und Lift-Systemen verschiedener Hersteller an das Materialflusssystem
  • Automatische Etikettier-Systeme
  • Waagen
  • RFID Schreib-/Lesegeräte
  • Barcode-Scanner/Kameras

Subsysteme: Mögliche Kommunikationsarten:
  • TCP/IP - direkte Telegramm-Anbindung zur SPS
  • S7 Online (direkte Schreib-/Lesezugriffe auf Datenbausteine in der Steuerung)
  • RS232
  • RS422/RS485

Schnittstelle Megamat-Systeme


Schnittstelle Kardex-Lagertürme


Mögliche Kommunikationsarten mit den überlagerten Systemen:

  • TCP/IP
  • SAP-IDOC
  • Datenbank-Online-Schnittstelle
  • FTP

Materialflusssystem - Die Funktionen:
  • Empfang und Ausführung von Transporten
  • Steuerung von Wechselspielen bei Regalbediengeräten (Einlagerung/Auslagerung im Wechsel)
  • Organisierung von Doppelspielen und Bildung von Pärchentransporten
  • Verwaltung, Überwachung und Steuerung von Staustrecken
  • Meldepunkt-Anmeldungen zur Vorgabe eines Lagerplatzes durch ein überlagertes System
  • alternativ: eigene Verwaltung der Lagerplätze und Zielsuche
  • Fachtypensteuerung
  • ABC-Zonen-Verwaltung (Vorgabe durch überlagertes System)
  • Gefahrgut-Verwaltung (Vorgabe der Klasse durch überlagertes System)
  • Aufteilung eines Transports in mehrere Teiltransporte
  • Archivierung aller Transport- und Schnittstellendaten
  • Visualisierung der aktuellen aktiven Transporte inkl. Status
  • Materialflussvisualisierung
  • Transporte: Laufzeitüberwachung
  • Transportstatistik (Dauer, Anzahl, ...)
  • Export aller Informationsanzeigen ins HTML oder MS-Excelformat
  • Fördertechnik: Steuerung von Vorfahrtsregeln
  • Prioritäten-Steuerung von Quertransportwagen
  • Systemerweiterung durch S7-SPS-Störmeldezentrale möglich
Einige Referenzen aus dem Bereich der Materialflusssysteme:
Materialflusssystem und Lagerverwaltungssystem im Logistikzentrum der Weener Plastic Packaging Group     Materialflusssystem und Lagerverwaltungssystem im Logistikzentrum der SMP Deutschland GmbH vormals Peguform GmbH, Neustadt a. d. Donau

Materialflusssystem und Lagerverwaltungssystem im Logistikzentrum der Friedrich Boysen GmbH & Co. KG



Präsentation der Software

Haben Sie Interesse an unserem Materialflusssystem? Gerne führen wir Ihnen eines unserer Systeme vor. Ihre Fragen beantworten wir gerne! Vereinbaren Sie einen Termin! Klicken Sie hier zur Kontaktaufnahme!

 



Oracle Partner    24/7 Service & Support   

Haben Sie Fragen oder ein konkretes Projekt?
Klicken Sie hier! Sprechen Sie uns an!



Prisma-Websites:
♦ www.prisma-software.de
♦ www.logistik-software.net
♦ www.lagerverwaltung-software.com
♦ www.dynatab.de

Anschrift:
Prisma Software Engineering GmbH
Hauptkanal rechts 32a
D-26871 Papenburg

Tel.: +49 (0) 49 61 / 91 70 0
Fax.: +49 (0) 49 61 / 91 70 77
info@prisma-software.de


Copyright © by Prisma Software Engineering GmbH, 2010 - 2016
Optimiert für Microsoft Internet Explorer und Mozilla Firefox